Das ist der Markus.

Markus

Der Markus kommt ursprünglich aus Steinmauern, einer kleinen Ortschaft der oberrheinischen Tiefebene in der Nähe von Rastatt. Dort erlernte er schon früh das Orgelspiel. Wie drei andere Mitstreiter der Dolphins studierte er Physik in Karlsruhe und ist seit 1980 ununterbrochen in diversen Chören im Großraum Karlsruhe aktiv. Bei einer so langen Gesangskarriere sind Aussagen wie diese kaum verwunderlich: ‚Das nächste Lied singe ich aus dem Rückenmark’. Darüber hinaus legte Markus 1990 erfolgreich die C-Prüfung in Kirchenmusik ab.

Der gelernte Kirchenmusiker war dann auch mit von der Partie, als sich auf dem Gelände des Karlsruher Stadtjungendausschusses im französischen Baerenthal 1992 die Dolphins formierten. Seitdem sorgt der Mann, der bei den Dolphins die Stimmgabel schwingt, auch schon mal dafür, dass Stücke kirchenmusikalisch korrekt einstudiert werden. Auf der Bühne ist das Markenzeichen des Familienvaters der sparsame Einsatz von Gestik und Mimik, so dass beim Publikum bereits die kleinste Regung frenetisch gefeiert wird. Aber auch mit Solonummern wie ‚Kein Schwein ruft mich an’ oder ‚Kennt ihr die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe’ hat der Ruhepol der Dolphins schon auf der Bühne geglänzt. Zudem wurden die beruflichen Einsätze des promovierten Physikers an der Consultantfront bereits sketschmäßig verarbeitet (Der Businesskasper). Fans des gepflegten Minimalismus werden sicherlich schon bald wieder durch neue Soloeinlagen von Markus auf ihre Kosten kommen.